MoraLand
Ein poetischer Theaterjahrmarkt

MoraLand ist ein poetischer Theaterjahrmarkt, der seine Besucher in einen Kosmos aus Geschichten, fantastischen Figuren und verrückten Phänomenen schickt. Auf poetisch sinnliche Weise wird in diesem Live Fiction-Erlebnis von einer Welt erzählt, deren Bewohner sich entschieden haben, wieder im Einklang mit der Natur zu leben.

Wir brauchen nicht nur innovative Techniken, sondern auch neue Geschichten für die Welt von Morgen – eine Welt, in der Nachhaltigkeit zu einem der zentralen Werte in unserer Gesellschaft werden muss.

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit präsentierte Theater ANU 2011 ein „Live Fiction-Format”, eine fantastische Welt, die von den Besucher*innen live erlebt werden kann. Dabei beschäftigt sich MoraLand mit einem Thema, das nicht aktueller sein könnte: das Verhältnis von Mensch und Natur.

Kuriose Lampenschirmfiguren, viele Schaubudenwunder und die Suche nach einer neuen Königin bestimmen die Fiktion um MoraLand.

Der Jahrmarkt hat circa vier Stunden geöffnet, das Ende von MoraLand richtet sich nach dem Publikum. Outdoor und in Zelten. 13 Figuren, Schaubuden, Installationen und stromsparendes LED-Licht. Die Aufführung findet zweisprachig statt: auf Deutsch und auf Mora.

Imo sor
Wir sind gekommen,
vador, vator
heute hierher
to zera la
zu feiern
d Mora morana.
die zukünftige Königin.
Se or o ven d vlim.
Gehet hinein und erfreuet Euch am Glanz
imo toro dodo, kir o glim
Wir tanzen mit Euch, trinken und essen,
lit ena morana d Mora va.
bis am Morgen die Königin erwacht.