Liebe Veranstalter*innen!

Liebe Veranstalterinnen, Liebe Veranstalter,

war 2020 nun der Corona-Ausnahmesommer oder der Beginn einer neuen Wirklichkeit, die uns noch Jahre begleiten wird? Wir wissen es nicht. Wir von Theater ANU haben seit dem 1. Lockdown nach Wegen gesucht, kreativ mit der Krise umzugehen:

Zusammen mit den Festspielen Bad Hersfeld haben wir im vergangenen Jahr das Festival EIN ANDERER SOMMER mit ca. 170 Veranstaltungen konzipiert. Neben der coronakonformen Adaption von SHEHERAZADE entstanden hier zwei neue Theater ANU-Inszenierungen: YGGDRASIL – Nordische Mythologie im Spannungsfeld zwischen Erzählkunst und Performance – und ZU DEN STERNEN! – eine szenische Lesung frei nach Jules Verne mit großflächiger Projektionskunst von Trickfilm bis Greenscreen-Technik. In Berlin sahen fast 5.000 Besucher an neun Abenden unsere Inszenierung DIE GROSSE REISE auf dem Tempelhofer Feld, Berlin. Und für Idar-Oberstein kreierten wir eine 2,5 stündige Theaterwanderung.
Spiegel online führte uns sogar in der Liste der 17 „mit Abstand“ schönsten Veranstaltungen weltweit.

Theater ANU ist für sein „Theater der Begegnung“ bekannt, diesem Charakter konnten wir durch die Erforschung von „Nähe trotz Distanz“ treu bleiben. Das war nicht selbstverständlich und wir sind sehr dankbar, unsere Arbeit auch in diesen schwierigen Zeiten verantwortungsvoll weiterführen zu können!

Unsere Erfahrung des Sommers 2020 zeigt: Die Konzeption des STATIONENTHEATERS lässt sich sehr gut mit den gültigen Hygiene- und Besucherzahlregeln für hunderte Besucher pro Abend veranstalten. Und 2021? Niemand kann heute prognostizieren, wie dieser Sommer aussieht. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen mit unseren ausgearbeiteten Hygienekonzepten größtmögliche Sicherheit und Flexibilität: Sollten die Beschränkungen aufgehoben sein, können selbstverständlich alle Inszenierungen auch im ursprünglichen Modus stattfinden.

Neben den sogenannten Live-Veranstaltungen haben auch wir zu Beginn des Lockdowns die Möglichkeit genutzt, unsere Arbeiten ins Internet zu verlegene: Die ONLINE SHOW zu SHEHERAZADE war Neuland, Experiment und hat uns völlig neue Techniken ermöglicht. Das positive Feedback ermutigt uns auch weiterhin in kreativen Onlineformaten zu denken. Wir richten uns derzeit ein professionelles Streaming Studio ein, um wie sagt man so schön: Hybride Formate aus physischer Liveveranstaltung und Online Show zu kreieren.
Sie sehen, es gilt auch in Krisenzeiten, das Poetische in die Welt zu bringen!

Wir von Theater ANU arbeiten schon seit über fünfzehn Jahren mit „begehbaren Theaterinstallationen“ als d i e Inszenierungsform unserer Compagnie. Dies bedeutet, die Besucher rezipieren einzelne Spielstationen („Stationentheater“) entweder nacheinander in kleinen Gruppen oder frei wählbar im simultanen Spiel. Diese Struktur lässt sich sehr gut an Personenzahlgebote und Abstands- und Hygieneregeln anpassen und ermöglicht so die Durchführung von coronakonformen Veranstaltungen. Wir beziehen uns auf die Handlungsempfehlungen der AGV und des R.I.F.E.L.

Eine Mischform aus den „eigenen vier Wänden“ und doch physisch Teil eines großen Publikums sein bietet unsere Inszenierung AUTOTHEATER DREAMER.

Auch wenn wir voller Freude den Sommer erwarten, schauen wir schon jetzt in die Dunkle Jahreszeit: Verzaubern Sie Ihr Publikum mit einem Installationsparcours von Theater ANU. DIE LEGENDEN VON MORALAND oder ganz aktuell DEM HIMMEL SO NAH entfalten auch ohne physische Darsteller*innen ihre poetische Kraft und sind unkompliziert unter den Corona-Hygienebedingungen veranstaltbar.

Sind Sie neugierig geworden? Informieren Sie sich zu den jeweiligen Formaten im rechten Menü und sprechen Sie uns an! Wir möchten Sie gerne auch im zweiten Ausnahmejahr 2021 als Kulturpartner gewinnen und stehen Ihnen als kreative Theaterschaffende für Ihr Publikum zur Seite.

Bleiben Sie gesund und bewahren Sie Ihre Leidenschaft für Kultur!

Bille & Stefan Behr und das Team von Theater ANU