Masquerade

Das Zeitalter des Barock ist berüchtigt für seine rauschenden Feste und opulenten Inszenierungen, in denen die verschiedensten Künste zusammenwirkten, um die Sinne anzuregen – oder sie bisweilen zu täuschen.
Es ist das Spiel um die Maske, das die Compagnie interessiert und virtuos einen Maskenball als Abendpromenade entstehen lässt.

MASQUERADE beginnt als Familienfest am späten Nachmittag. Die Masken aufgesetzt, geht es auf das Festgelände. Dort finden sich Spielangebote und kleine Darbietungen: Ein kunstvoll gestaltetes Kricketspiel, ein Maskentheaterstück sowie verschiedene „Walking Acts“.

Mit Einbruch der Dunkelheit werden dann ca. zehn Orte und begehbare Installationen simultan im 20-Minuten-Takt bespielt. Der abendliche Part wird mit einer Parade der Künstler eröffnet.

Die Maske ist der Hauptakteur des Abends, wir laden ein zum Maskenball! Tanz, Begegnung, Barock, Musik, Dekadenz, Schein und Sein – aber auch die Jagd sind die Mitspieler dieser traumhaften ANU-Nacht!

MASQUERADE wurde für die ANU-Nächte TRAUMPIRSCH auf Schloss Clemenswerth (Emsland) und LICHT UN SPÖÖL BI d EVENBÖRG in Leer (Ostfriesland) konzipiert.