Diese Nacht ist dein Abenteuer.

INKOGNITO – ein sinnlicher und bacchantischer Maskenball.
Wir geben dir deine Maske: Wer wirst du sein, wenn du sie aufsetzt? Wirst du dich an diesen Abend freier fühlen, wenn du „inkognito“ bist? Und was fängst du mit deiner Freiheit an?
Ein geheimnisvoller Narr hat sich Gäste eingeladen, um mit ihnen ein neues Königreich zu begründen. Es wird nur für wenige Stunden existieren. So kurz, dass keine Zeit bleibt Gesetze und Normen zu verabschieden. Und so entsteht für eine Nacht ein Ort außerhalb der Welt, lebendig und (narren)frei.
Als Zeremonienmeister des Abends verführt er die Besucher mit Maske, Spiel und Tanz sich der Anziehung des Zwischenmenschlichen hinzugeben. Schimmernde Murmeln werden zu begehrten Objekten, Tischtelefone versprechen erotische Fantasien, Maskenwesen verführen die Besucher zu gewagten Spielen.
Spiel, Performance, Livemusik, Maske,  Augenblick, Tanz.
Ein Abend, der uns noch lange bewegen wird und uns lebendig sein lässt.
Und das alles im wunderschönen Ballhaus Berlin. Das Original Ballhaus der Golden Twenties: Tisch- Telefone, Wendeltreppe, Empore, riesige Spiegel und die Livemusik von THE METAFICTION CABARET!
INKOGNITO ist ein Projekt von Theater ANU im Rahmen von ARS AMATORIA in Zusammenarbeit mit THE METAFICTION CABARET.

Punk küsst Zirkuspferd

Ambivalente Pianosounds. Zügellose Beats. Leidenschaftliche Gitarrenriffs. Abgründige Stimmen, die sich nach Unvollkommenheit verzehren. Das sind die Markenzeichen von THE METAFICTION CABARET, dieser einzigartigen Band, die sich 2013 aus der Subkultur der Berliner Theater- und Performance-Szene formierte.
Die Front-Sängerin Johanna ist Theater ANU bereits seit vielen Jahren auch als Performerin verbunden, für INKOGNITO stehen nun auch Marc, Kai und Richard nicht nur als Sänger*innen und Musiker*innen auf der Bühne, sondern mischen sich hautnah unters Publikum!

Das Ballhaus Berlin

Im ältesten noch original erhaltenen Ballhaus Berlins atmet man die Luft der „wilden Zwanziger“.
Der schmuckvolle Ballsaal mit Tischtelefonen und seiner über eine Wendeltreppe erreichbaren Empore werden zum Schauplatz unseres sinnlichen Maskenballs.