Siegen | Glut

Wenn es dunkel wird, öffnet sich das Tor des Schlossparks und lässt seine Gäste ein in eine Welt aus Feuer. GLUT. AUS DER FEUERCHRONIK EINER STADT heißt die neue Arbeit von Theater ANU, die eigens für das Jubiläum SIEGEN 800 als Auftragsarbeit kreiert wird.

Wichtige Ereignisse der Siegener Historie spielen dabei eine elementare Rolle: die Erz-Schätze des „Eisenlandes Siegen“, die Schmiedekunst, das JAHR OHNE SOMMER 1816, der Stadtbrand und noch weitere Sinnbilder und Metaphern der Siegener Industrie- und Kulturgeschichte. Und das alles im Spannungsfeld zwischen Stadtgründung, Stadtentwicklung und ihrem Einfluss auf das Sozialwesen „Menschen”.

Was erlebt das Publikum?
Mit einem Parkplan und den darin eingezeichneten Spiel- und Installationsorten in der Hand werden die Besucherinnen und Besucher zur Zeltarena geführt. Maximal 400 erhalten zu jeder der vier vorgegeben Einlasszeiten Zugang. Schon von weitem ertönen gewaltige Ambos- und Eisenschläge. Ein Schmied entfacht das Feuer, auf dem Pavillon zeigen sich Feuer-Projektionen, alles ist in Rot getaucht. Der Gesang des Eisens wird stärker, hervorgebracht auch durch Musiker*innen aus Siegen. Plötzlich ertönt des Schmiedes Stimme:

„Am Anfang war das Feuer.
Und das Feuer war aller Anfang.
Auch das Ende wird Feuer sein.
Allverschlingendes Feuer.
Und jener, der die erste Glut brachte,
sie werden ihn Brandstifter rufen.
Und jener, der das Licht entzündete,
sie werden seinen Namen auslöschen.
Und jener, der zur Feuerstelle einlud
sie werden ihn fortjagen
hinaus in die Kälte der Nacht.“

Von der Zeltarena aus sehen wir nach unten in den „neuen Park“. Menschengroße Lichtbilder, die an Rubens erinnern, aber definitiv nicht Rubens sind. Ihre Anordnung erinnert an einen Kreuzweg der Stadtgeschichte, von einer Künstlichen Intelligenz generiert. Verschiedene Feuerszenarien einer Stadt: Vom Stadtbrand, mittelalterlichem Kesselfeuer bis zu einer Rakete in die Zukunft, die die gesamte Stadt in eine Wolke aus Rauch und Licht hüllt.

Nach ca. 15 Minuten ist das Konzert aus Ambos und Eisen zu Ende und wir werden aufgefordert auf unserem Parkplan zuschauen und das Metall preiszugeben, das dort steht: Eisen, Zink, Kupfer, Nickel, Blei, Kobalt, Silber?

Jedes dieser Metalle verweist auf den nächsten Spielort, der uns erwartet. Welches Metall gehört zu Ihnen?

Konzept
Vier Einlasszeiten erlauben jeweils 400 Zuschauer*innen eine Licht- und Feuerreise durch die griechische Mythologie der Entstehungsgeschichte des Menschen; gepaart mit der abwechslungsreichen Feuergeschichte Siegens, die sich vortrefflich als Nährboden für die „Mutterstadt“ PANDORA erweist, deren GLUT an den jeweiligen Aufführungsabenden noch immer spürbar sein wird.

Phantastisch. Kurios. Sinnlich. Und apokalyptisch? Der Olymp wird in Siegen nicht untergehen. Städte scheinen heute für die Ewigkeit gemacht, selbst Feuerkatastrophen können sie nicht auslöschen. Wie Phoenix erheben sie sich immer wieder aus der Asche. Was aber, wenn sich dies ändert?

Fiktiv erzählt die Inszenierung die Geschichte Siegens weiter, hinein in eine ungewisse Zukunft, die die Hoffnung wie die Büchse der Pandora immer in sich trägt.

Termine

  • 03.07.-06.07.2024
  • Tickets

    Eintrittskarten

    Normalpreis: 18.- € / ermäßigt 9.- €

    Tickets erhalten Sie unter:
    https://kultursiegen.de/termine-tickets/

    siegen800.de


    Spieltermine

    3./4./5./6. Juli 2024 (Mi-Sa)
    der 7. Juli dient als möglicher Ersatztermin, falls einer der Vorstellungen wettertechnisch abgesagt werden sollte.

    Einlasszeiten pro Abend
    21:45 Uhr // 22:15 Uhr // 22:45 Uhr // 23:15 Uhr
    Die Szene wird 4x pro Abend gespielt.
    Ca. 10 Spielszenen und Installationen erstecken sich über den gesamten Park.

    Dauer
    ca. 110 Min (Ouvertüre „Gesang aus Stahl“ ca. 15 Min, die anderen Szenen ca. 10 Min)

    Regen
    GLUT findet auch bei leichtem Regen statt (ausgenommen Unwetterwarnung, Sturm etc.). Wir empfehlen festes Schuhwerk und Regenkleidung. Von Regenschirmen bitten wir abzusehen. Es werden nicht immer befestigte Wege beschritten. Die Inszenierung ist damit leider nur bedingt barrierefrei erlebbar. Falls die Veranstaltung aus Wettergründen vor Vollendung einer Stunde Spielzeit abgesagt werden muss, berechtigt das Ticket nach Verfügbarkeit den Eintritt an einem weiteren Spieltermin von GLUT.