Sternenzeit
IM LAND MEINER KINDHEIT

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

 Dante Alighieri

Es ist wie eine Reise in das Land unserer Kindheit: Bäume haben Gesichter, ein elfisches Wesen setzt ein Mobilé aus Lichterkugeln in Bewegung. Unter Bäumen werden fantastische Geschichten erzählt.
Vor einer großen Schattenwand erwacht eine Schlafende. Ihr Schatten beginnt fantastische Kapriolen zu vollführen. Am Wegesrand stehen Guckkästen, Kaleidoskope und Lichtfänger bereit. Es ist eine Nacht wundersamer Begegnungen und poetischer Stimmungen, die Sehnsucht wecken soll nach einem Land, in dem wir alle einmal gelebt haben – unserer Kindheit.

Für drei Stunden können Besucher durch den Park wandeln, die ensuite gespielten Aufführungen sehen und die Lichtinstallationen genießen.

Wo ist das Kind, das ich gewesen,
wohnt es in mir oder ist es fort?

Pablo Neruda:
Aus dem Buch der Fragen